Wemas – Neue Webseite und Shopsystem mit Pimcore

Wemas ist ein Hersteller von Straßenabsperrtechnik und Marktführer in Deutschland in diesem Bereich. Die bisherige Website konnte nur durch eine IT-affine Nutzergruppe verwaltet werden. Dadurch waren die Inhalte teilweise veraltet. Außerdem sollte eine optische Anpassung an die neue Wemas Corporate Identity erfolgen.

Bisher hatte Wemas noch keinen Kanal für den Online-Vertrieb. Die bisherige Webseite sollte daher nicht nur von einem modernen CMS ersetzt werden, sondern auch um ein flexibles Shopsystem inklusive Produktkonfigurator erweitert werden.

Ein neues CMS mit responsive Website

Die neue Seite sollte natürlich responsive sein und auch für mobile Endgeräte eine optimale Darstellung bieten. Pimcore unterstützt dieses Vorhaben sehr gut, da bereits im Backend beim Editieren eine Vorschau für die verschiedenen Größen von Endgeräten verfügbar ist. Für die Darstellung von Informationen auf der neuen Webseite wurden sowohl Pimcore-eigene, als auch von Intera individuell entwickelte Inhaltselemente eingesetzt. Dadurch wurde es möglich, auch ausgefallenere Inhaltselemente einzusetzen, ohne dabei den WYSIWYG-Ansatz von Pimcore zu vernachlässigen – der Redakteur sieht, während er die Inhalte verfasst, wie das Endergebnis aussehen wird.

Onlineshop für B2B

Der neue Onlineshop bietet gewerblichen Einkäufern weitreichende Möglichkeiten aus der Produktpalette von Wemas die richtigen Produkte und alle relevanten Informationen zu diesen Produkten zu finden.

Während das Durchsuchen des Shops für jedermann möglich ist, braucht man zum Bestellen von Artikeln einen von Wemas erstellten Firmenzugang. Nach Registrierung dieses Zugangs kann ein Einkäufer selbstständig weitere Zugänge für Kollegen anlegen, die dann unter Verwendung der gleichen Stammdaten ebenfalls im Shop einkaufen können.

Der Shop unterstützt den Anwender durch eine komfortable Produktvergleichs-Funktionalität und eine übersichtliche Auswahl verschiedener Varianten eines Produkts bei der Auswahl eines Artikels. Auch individualisierte Produkte können im Shop angeboten und mit Hilfe des Produktkonfigurators angepasst werden.

Wenn der Kunde Artikel im Warenkorb hat, die eine unterschiedliche Lieferzeit haben, so besteht die Möglichkeit, die Lieferung aufzuteilen oder auch wieder zusammenzulegen. Des Weiteren kann ein Wunsch-Liefertermin hinterlegt werden und natürlich können auch für jeden Kunden mehrere Lieferadressen angelegt werden.

Das Thema Preisberechnung durfte natürlich nicht zu kurz kommen: der Shop bietet volle Unterstützung für Staffelpreise, Rüstkosten und kundenspezifischen Rabatte; damit können auch komplexere Preisstrukturen, wie sie etwa im Produktkonfigurator benötigt werden, nachvollziehbar abgebildet werden.

Für Kunden, die das Wemas-Sortiment schon kennen und genau wissen, was sie kaufen möchten, ist eine Schnellbestellmöglichkeit vorhanden, mit deren Hilfe man schon zuvor bestellte Artikel schnellstmöglich in den Warenkorb legen kann.

Eine Möglichkeit zur Verwendung von Gutscheinen war eine weitere Anforderung von Wemas an den neuen Onlineshop – mit dem in Pimcore bereits vorgesehenen Gutschein-System konnte diese schnell umgesetzt werden.

Besonders hervorzuheben ist die Editierbarkeit der Filtermöglichkeiten im Shop. So können für jede Produktkategorie eigene Filteroptionen angelegt werden, die dann bei Auswahl der Produktkategorie zur Verfügung stehen.

Erweiterung des Wemas Produktkonfigurators

Schon vor dem Relaunch der Webpräsenz betrieb Wemas einen von Intera entwickelten Produktkonfigurator, mit dem ein Teilbereich der Wemas-Produkte nach Kundenwunsch angepasst und individualisiert werden kann. Mit der Umstellung auf Pimcore wurde dieser Konfigurator entsprechend angepasst; gab es bisher keine kundenseitigen Eingriffsmöglichkeiten in die im Konfigurator angebotenen Optionen oder Preise, wurde mit der Umstellung auf Pimcore nun auch eine Redaktionsmöglichkeit für die Optionen des Produktkonfigurators von Intera geschaffen.

Der Produktkonfigurator bietet für mehrere Produktkategorien von Wemas neben vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten (z.B. Farbe, Größe, Folie…) auch Optionen zur Individualisierung. Dazu kann der Kunde eigene Logos hochladen, die dann direkt grafisch als Heißprägung oder Aufdruck auf dem gewählten Produkt dargestellt werden.

Hat der Kunde sein Produkt fertig konfiguriert, kann er sich die aktuelle Konfiguration als PDF zusenden lassen, oder aber das Produkt in den Warenkorb legen. In beiden Fällen kann das Produkt zur weiteren Anpassung wieder in den Konfigurator geladen werden.

ERP-Anbindung zur automatisierten Auftragsabwicklung

Ein weiterer wichtiger Punkt im Projektverlauf war die Anbindung des von Wemas verwendeten ERP-Systems. Dafür wurde von Intera eine bidirektionale Schnittstelle entwickelt, so dass zum einen Produkt- und Preisdaten aus dem ERP heraus in den Shop übertragen werden können, zum anderen aber auch Bestellungen aus Pimcore heraus in das ERP übertragen werden.